Direkt zum Inhalt

BAUsmart 2021

Der BAUsmart 2021 ist der Wettbewerb für Startups. Gemeinsam mit dem Hauptverband der Bauindustrie und dem Bundesverband Digitales Bauwesen lobt buildingSMART Deutschland diesen Preis aus.

Digitale Innovationen treiben die deutsche Bauwirtschaft voran – die besondere Innovationskraft von Startups machen der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie (HDB), buildingSMART Deutschland (bSD) und der Bundesverband Digitales Bauwesen (BDBau) sichtbar: Sie richten gemeinsam den Startup-Preis BAUsmart 2021 aus.  

Der Wettbewerb richtet sich an Startup-Unternehmen, die innovative Lösungen für das neue Bauen entwickeln. Der Preis wird am Tag der Deutschen Bauindustrie am 10. Juni 2021 verliehen und steht unter der Schirmherrschaft von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier.

Ausgezeichnet werden Startups, die mit ihrer Innovationskraft und Kreativität neue, digitale Lösungen für das Planen, Bauen und Betreiben entwickeln. Der Preis wird als Jury-Preis und als Publikums-Preis ausgeschrieben. So können am Tag der Bauindustrie alle Teilnehmer eine Bewertung für die Startups abgeben. Diese wiederum präsentieren sich und ihre Lösungen für neues Bauen auf dem digitalen Tag der Bauindustrie am 10. Juni 2021 auf virtuellen Messeständen und mittels einer Filmpräsentation. Die Teilnahme an dem Wettbewerb BAUsmart 2021 ist mit einem Kostenbeitrag von 200 Euro für den virtuellen Stand verbunden (für Corporate Startups beträgt der Kostenbeitrag 500 Euro). Die Leistungen dieses virtuellen Stands sind in diesem Booklet beschrieben.

Da es einen Jury- und einen Publikumspreis gibt, werden zwei Startups mit dem BAUsmart 2021 geehrt. Der Preis besteht aus einem Geldbetrag von 3.500 Euro, einer kostenfreien Jahresmitgliedschaft im Bundesverband Digitales Bauwesen, einem Kommunikationspaket vom Hauptverband der Bauindustrie und von buildingSMART Deutschland sowie einem Startup-Stand auf der digitalBAU 2022 in Köln.

Der Einsendeschluss für die Teilnahme am Startup-Preis BAUsmart 2021 ist der 21. Mai 2021.

Bitte senden Sie zur Teilnahme das ausgefüllte Formular sowie einen kleinen Film von maximal 120 Sekunden Länge an diese E-Mail-Adressse. Der Film soll Ihr Startup, Ihre Lösung, den innovativen Kern für das neue Bauen bestmöglich darstellen. Dieser Film wird auch am virtuellen Tag der Bauindustrie am 10. Juni 2021 Teil Ihres virtuellen Stands sein, damit sich das Publikum über Ihren Wettbewerbsbeitrag informieren und schließlich auch abstimmen kann. Bitte beachten Sie auch die unten aufgeführten Teilnahmebedingungen.

 

FAQ

Wer kann teilnehmen?

Teilnehmen können alle Startups und Ausgründungen, die nicht älter als drei Jahre sind (Stichtag: 21. Mai 2021). 

Was gibt es zu gewinnen?

Zwei Startups können gewinnen - ein Startup gewinnt den Jury-Preis, eines den Publikumspreis. Fallen Jury- und Publikumsbewertung auf ein Startup, so erhält das zweitplatzierte des Publikumsvotums den Publikumspreis.

Beide Preisträger erhalten einen Geldbetrag von jeweils 3.000 Euro für die weitere Entwicklung des Startups, eine kostenfrei Jahresmitgliedschaft beim Bundesverband Digitales Bauwesen und einen Startup-Stand auf der digitalBAU 2022 und der Startup-Messe Tech in Construction in Berlin. Außerdem schnüren der Hauptverband der Bauindustrie und buildingSMART Deutschland in Absprache mit den Gewinnern jeweils ein maßgeschneidertes Kommunikationspaket (u.a. Auftritte bei großen Events, Berichte in Website und Social Media Kanälen der Partner, etc.).

Warum der Kostenbeitrag?

Die Teilnahme am BAUsmart 2021 ist direkt verknüpft mit dem virtuellen Tag der Bauindustrie. Für diesen erhalten die Teilnehmer einen virtuellen Messestand zum stark reduzierten Kostenbeitrag von pauschal 200 Euro, für Corporate Startups beträgt dieser Kostenbeitrag 500 Euro. Durch diesen virtuellen Stand können sich die Startups der Branche vorstellen und haben schon durch diesen die Chance, wertvolle Kontakte zu knüpfen. Außerdem ist der virtuelle Stand zwingend, damit das Publikumsvotum erfolgen kann, denn nur durch den virtuellen Stand und dem dort abrufbaren Filmbeitrag von 120 Sekunden können alle Besucher des Tags der Bauindustrie die Startups kennenlernen. Mehr zum virtuellen Stand für die Startups des BAUsmart 2021 in diesem Booklet.

Warum Jury- und Publikumspreis?

Eine Fachjury (siehe auch unten die Zusammensetzung) bewertet die eingesendeten Beiträge und ermittelt einen Gewinner. Außerdem möchten wir allen Startups die Chance bieten, sich direkt am virtuellen Tag der Bauindustrie einem großen Fachpublikum aus allen Bereichen der Wertschöpfungskette Bau zu präsentieren und dort möglicherweise wichtige Geschäftskontakte zu knüpfen. Um einen zusätzlichen Anreiz zum Besuch der virtuellen Stände der Startups zu setzen, ermöglichen wir ein Publikumsvotum. Für die Startups bieten also Jurypreis und Publikumspreis zwei große Chancen, den BAUsmart 2021 zu gewinnen.

Wer ist in der Fachjury?

Die Fachjury besteht aus Experten aus dem Bauwesen und sind erfahrene Praktiker, die sehr gut einschätzen können, welchen Wert innovative Ideen für das neue Bauen haben. In der Jury sind:

  • Klaus Teizer (Jury-Vorsitzender), Vollack Gruppe und Mitglied des Vorstands von buildingSMART Deutschland Ralph Driller, Technischer Leiter buildingSMART Deutschland
  • Ullrike Blankenfeld, Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
  • Dr. Matthias Jacob, Vizepräsident des Hauptverbands der Bauindustrie
  • Jochen Knecht, KreatiVRaum GmbH
  • Ralf H. Komor, Komor Interims Management
  • Tim Lorenz, Vizepräsident des Hauptverbands der Bauindustrie
  • Ralf Lüddemann, Hauptverband der Bauindustrie
  • Roland Riethmüller, Vorstand Bundesverband Digitales Bauwesen
  • Nikolai Roth, Vorstand German PropTech
  • Gennadi Schermann, CyberForum e.V.
  • Dr. Marcus Schreyer, Max Bögl Bauservice GmbH & Co.
Wie wird der Preis verliehen?

Die Preisverleihung ist Teil des Tags der Bauindustrie, der am 10. Juni 2021 als virtuelles Event stattfinden wird. Den BAUsmart 2021 verleiht offiziell Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier, der auch Schirmherr des Startup-Preises ist. Außerdem wird ein Vertreter der Jury in einer Laudatio die Wahl der Jury begründen.

 

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme an dem Wettbewerb BAUsmart 2021 steht allen Startups frei, die mit innovativen und frischen Ideen das digitale Planen, Bauen und Betreiben vorantreiben. Als Startup definieren wir Unternehmen bzw. Ausgründungen, die nicht älter als drei Jahre sind. 

Mit der Teilnahme am BAUsmart 2021 ist fest verbunden die Teilnahme am virtuellen Tag der Bauindustrie am 10. Juni 2021 und die Buchung eines virtuellen Stands, für den ein Kostenbeitrag von 200 Euro bzw. 500 Euro für Corporate Startups erhoben wird. Die Abrechnung dieses virtuellen Stands erfolgt über die Agentur STR8, die mit der Organisation des Tags der Bauindustrie beauftragt wurde. Informationen zum virtuellen Stand für die am Wettbewerb teilnehmenden Startups finden Sie in diesem Booklet.

Mit der Teilnahme am BAUsmart 2021 erklären Sie sich einverstanden, dass Ihr Wettbewerbsbeitrag und alle damit übermittelten Inhalte und Informationen durch die Partner des Wettbewerbs (Hauptverband der Deutschen Bauindustrie, buildingSMART Deutschland, Bundesverband Digitales Bauwesen) im Rahmen ihrer Kommunikation sowie für Jury- und Publikumsbewertung zeitlich und räumlich unbefristet genutzt und weiterverbreitet werden können, insbesondere über Websites, Newsletter und Social Media Kanäle der genannten Partner. 

 

 

 

Wir verwenden Cookies um die Website für unsere Besucher weiter optimieren zu können. Dazu werden einige essentielle Cookies eingesetzt und es gibt optionale Cookies die zum Aufzeichnen des Nutzerverhaltens dienen. Wenn Sie die Aufzeichnung des Trackings unterbinden möchten, nutzen Sie den Button "Ablehnen", ansonsten klicken Sie bitte auf "Akzeptieren" und unterstützen uns damit, die Webseite stetig verbessern zu können. Weitere Details zur finden Sie in unseren Datenschutzbedingungen.