Arbeitstreffen "LAW@BIM" beim bSI Standards Summit

26.03.1909:00-13:00
Düsseldorf, Hotel Hilton

Beschreibung/Agenda

Initiatoren

Auf Initiative von Baurechtsexperten aus den drei buildingSMART-Chapter Deutschland, Österreich und Schweiz wird sich auf dem kommenden buildingSMART International Standards Summit 2019 in Düsseldorf eine Arbeitsgruppe mit dem Thema BIM und Recht ("LAW@BIM") befassen.

Diese Initiatoren sind: 

  • Eduard Dischke, KNH Rechtsanwälte (Deutschland); Vorstandsmitglied und Ltr. der Fachgruppe Recht von buildingSMART Deutschland
  • Dr. Kathrin Korte, Siemens (Schweiz)
  • Dr. Michael Müller, Rechtsanwälte Wolf Theiss (Österreich)
  • David Schwaninger, Rechtsanwälte Blum und Grob (Schweiz)
  • Adrian Wildenauer, pom+ (Schweiz)


Zielgruppe und Themen

Zu diesem ersten internationalen Arbeitstreffen sind Fachanwälte für Baurecht, Justitiare und alle mit Ausschreibung, Vergabe und Vertragsgestaltung befassten Baufachleute eingeladen. Vorgesehen sind vor allem Themen wie Neue Haftungsrisiken, Herausforderungen im Vergaberecht und Rechtsfragen der Datenbeschaffung und -verwaltung (Life Cycle Data Management - LCDM).

Die Teilnahme ist Mitgliedern von buildingSMART International bzw. von nationalen Chaptern von buildingSMART vorbehalten.

Wir erwarten die Teilnahme von Rechtsexperten aus der ganzen Welt. Tagungssprache ist Englisch. Die Anzahl der Teilnehmer auf insgesamt 30 begrenzt. Bei Interesse melden Sie sich bitte mit einem kurzen Motivationsschreiben bei unserer buildingSMART-Fachgruppe Recht: FG-Recht@buildingSMART.de 

Für den Fall, dass Ihre Interessensbekundung noch berücksichtigt werden kann, müssen Sie ein Ticket erwerben, das zur Teilnahme an den  Arbeitsgruppentreffen des buildingSMART International Standards Summit an diesem Tag berechtigt.

Wenn Sie sich mit einer eigenen Präsentation an dem Arbeitstreffen beteiligen möchten, dann lassen Sie uns bitte ein kurzes Abstract (max. 1.500 Zeichen inkl. Leerzeichen) zukommen: FG-Recht@buildingSMART.de  Wir bitten um Verständnis, dass wir bei dieser ersten Arbeitssitzung möglicherweise nicht alle Anträge berücksichtigen können.


Hintergrund
Die BIM-Methode führt nicht nur zu Fragen technischer Art. Vielmehr gibt es auch Rechtsfragen, die für die Bau- und Immobilienbranche neu sind. Aus diesem Grund wurde innerhalb von buildingSMART eine internationale Expertengruppe gegründet, die sich mit neuen rechtlichen Herausforderungen rund um die BIM-Methode befasst. Die Gruppe richtet sich an Rechtsanwälte und Rechtsanwälte, aber auch an spezialisierte Techniker und Berater, gerade weil die neu auftretenden Rechtsfragen auch ein technisches Verständnis erfordern.

Bei dem ersten Workshop am 26. März 2019 im Rahmen des buildingSMART International Standards Summit 2019 in Düsseldorf werden die bisherigen Teilnehmer dieser Expertengruppe ihre ersten Ergebnisse vorstellen und zu einer gemeinsamen Diskussion einladen.

 

Arbeitsttreffen
buildingSMART International Standards Summit
Hilton Düsseldorf
Dienstag, 26. März 2019
9:00 Uhr - 13:00 Uhr

 

Rückfragen
Für Rückfragen steht Ihnen Eduard Dischke, Vorstandsmitglied von buildingSMART Deutschland und Leiter der buildingSMART-Fachgruppe Recht, gerne zur Verfügung: Dischke@buildingSMART.de

 

 

 

 

 

 

Status

bestätigt