Regionalgruppe Rheinland: BIM NEXT 2019

20.11.1917:30-21:30
TH Köln

Beschreibung/Agenda

Auch in diesem Jahr lädt unsere Regionalgruppe Rheinland wieder in Kooperation mit unserem Mitglied TH Köln, Institut für Konstruktiven Ingenieurbau (Prof. Dr. Markus Nöldgen) zu einer BIM-NEXT-Veranstaltung ein.


Die Teilnahme ist kostenlos. Wegen der begrenzten Plätze ist eine Registrierung unbedingt erforderlich.
Hier geht es zur Registrierung: https://eveeno.com/BIM-NEXT-2019



Vielen Dank an den Gastgeber Technische Hochschule Köln für die freundliche Unterstützung! Und vielen Dank an Trimble Solutions Germany für das Sponsoring des Caterings an diesem Abend!

Veranstaltungsort:
Technische Hochschule Köln, Karl-Schüßler-Saal, Standort IWZ-Altbau, Betzdorfer Straße 2, 50679 Köln

 


PROGRAMM


ab 17:30
Registrierung


18:00 
Begrüßung

Dipl.-Ing. Arch. Jörg Ziolkowski
Geschäftsführender Gesellschafter ASTOC Architects and Planners, Köln / Co-Sprecher buildingSMART-Regionalgruppe Rheinland

und

Prof. Dr.-Ing. Markus Nöldgen
Technische Hochschule Köln, Institut für Konstruktiven Ingenieurbau / Co-Sprecher buildingSMART-Regionalgruppe Rheinland 


18:05 
Grußworte des Präsidiums der Technischen Hochschule Köln
Prof. Dr. Klaus Becker, Vizepräsident für Forschung und Wissenstransfer, Technische Hochschule Köln


18:15 – 19:00
Impulsvorträge:

Der digitale Bauantrag
Dr. Thomas Wilk, Ministerium für Bau, Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung NRW, Düsseldorf

Ein Netzwerk verborgener Strukturen
Plastische und digitale Strategien im Grenzbereich von Skulptur und Architektur
Prof. Oliver Kruse, Peter Behrens School of Arts, Düsseldorf


19:00 – 20:45 
Marktplatz BIM NEXT - interaktive Stände mit folgenden Themen:


1 _ Die dritte Produktphase – BIM im Betrieb von Bestandsbrücken
Der Marktstand bietet einen Einblick in aktuelle Arbeiten zur modellbasierten 3D-Bestandserfassung von kommunalen Infrastrukturbauwerken, zugehörigen Modellanforderungen an Objekte und Informationen und deren weitere Nutzung in der dritten großen Phase im Produktlebenszyklus, dem Betrieb des Bauwerks.

Standbetreuer: Sabine Magon, Stadt Köln; Myriam Dyckhoff, Technische Hochschule Köln


2 _ INTERCOM - BIM Cloud Teaching
INTERCOM stellt eLearning-Module und modellbezogene Kommunikationswerkzeuge für kollaborative Planungsprozesse in der Architektur bereit. Die Cloud-basierte BIM-Plattform soll den Austausch von Studierenden, Lehrenden und externe Partnern im Planungsprozess unterstützen und das selbstbestimmte Lernen fördern.

Standbetreuer: Oliver Schulz, formitas; Marco Hemmerling, Technische Hochschule Köln


3 _ AR in der Fertigung
Die Überlagerung von digitalen Planungsergebnissen mit der Realität kann in verschiedenen Projektphasen nützlich sein. Während eine Visualisierung in frühen Projektphasen der Klärung gilt, haben Anwendungen in höheren LODs direkten Nutzung und können die Effizienz von Projekten direkt beeinflussen. Trimble stellt seine Idee der AR am Beispiel eines Betonfertigteils vor.

Standbetreuer: Ingo Schnock, Trimble Solutions Germany GmbH, Eschborn

 
4 _ Verknüpfte Datenhaltung und Informationsmanagement in BIM Projekten
BIM Modelle werden zum zentralen Ort der Information im Projekt und verbessern als Single Source of Truth die Entscheidungsfindung. Lassen Sie sich von aktuellen Anwendungsbeispielen aus der Praxis überzeugen.

Standbetreuer: Steffen Morawitz, Schüßler-Plan Ingenieurgesellschaft mbH


5 _ Scan2BIM
Potenziale innovativer 3D-Bestandserfassung und Modellierung, „BIM AS BUILT“- Projekte - ausgewählte Beispiele

Standbetreuer: Martin Pilhatsch, Öff. best. Vermessungsingenieur, Pilhatsch Ingenieure, Bonn

 
6 _ Die digitale Vernetzung
Die unterschiedlichen Ausprägungen einer echten digitalen Vernetzung über die bislang konventionellen Methoden hinweg, sind einerseits Voraussetzung eines sauber geführten BIM Prozesses, andererseits aber ein wesentliches Ergebnis einer sauber geführten Zusammenarbeit nach dieser Methodik.
Die digitale Vernetzung öffnet Grenzen und bietet die Chance vielen Herausforderungen der Baubranche wie der steigenden Spezialisierung, dem Fachkräftemangel und vermeintlich hohen erforderlichen Investitionen für neue Methoden zu begegnen.

Standbetreuer: Christian Richert, IDK, Köln


7 _ GIS : Abstrakte Daten – Präzise Planung?
Der Marktstand wird einen Einblick in den Alltag von Architekten und Stadtplanern in ihrem Umgang mit Geoinformationssystemen und –daten beleuchten. Es wird reflektiert, ob und wie die Verknüpfung zu aktuellen sowie zukünftigen digitalen Entwicklungen in die täglichen planerischen Abläufe integriert werden.

Standbetreuer: Darleen Ertelt, ASTOC Architects and Planners, Köln


20:45 – 21:30 
Kölner Imbiss und Networking

Status

bestätigt