IFC-Zertifizierung

Immer mehr Anwender fordern IFC-Kompatibilität, immer mehr Bauverwaltungen einiger Länder kündigen an, dass IFC-Daten künftig verpflichtend sein werden. Demzufolge arbeiten immer mehr Softwarehäuser intensiv daran, die Entwicklung ihrer IFC-Schnittstelle vorantreiben.

buildingSMART International hat einen Zertifizierungsprozess etabliert, welcher den inhaltlichen und organisatorischen Rahmen für eine IFC-Implementierung auf hohem Niveau bildet, denn nur hier können die IFC-Schnittstelle mehrerer Programme durch die beteiligten Softwarehäuser intensiv gegeneinander getestet, auftretende Probleme diskutiert und effizient gelöst werden. Gleichzeitig stehen IFC-Experten bon buildingSMART den Softwarefirmen während des gesamten Implementierungsprozesses beratend und unterstützend zur Seite.
Die Softwarehäuser unternehmen grosse Anstrengungen, um ein hohes Qualitätsniveau in ihren IFC-Schnittstellen zu erreichen, denn die Verantwortung für die Qualitätssicherung liegt bei ihnen.


Der Zertifizierungsprozess von buildingSMART International erfolgt in zwei Stufen

Für die erste Stufe stehen über 300 Testdateien zur Verfügung, in denen auch viele Sondersituationen modelliert sind, die in früheren Tests Probleme bereitet hatten. Sobald nachgewiesen werden kann, dass ein Programm diese Testfälle unterstützt, bekommt es die erste Stufe der Zertifizierung zuerkannt

In einem zweiten Schritt werden die Programme mit IFC-Daten getestet, die ganzen Gebäude enthalten. Diese Projektdaten kommen aus der Praxis und werden von Beta-Testern zur Verfügung gestellt. Sobald gezeigt werden kann, dass die Programme auch diese IFC-Daten bewältigen, wird ihnen die zweite Stufe und damit endgültige IFC Zertifizierung zuerkannt.

 

Auf der Website von buildingSMART finden Sie eine aktuelle Übersicht über die bislang zertifizierten Softwareprodukte der verschiedenen Hersteller: buildingsmart.org/compliance/certified-software/

buildingSMART-Termine

 
Mär
4
Mi
Frankfurt am Main
10:00-17:00
Mär
5
Do
Dresden
05.03.2008:30-06.03.2015:30
Mär
12
Do
Münster
10:00-17:00
Mär
17
Di
Mär
19
Do
Mär
24
Di
Dublin
24.03.2009:00-25.03.2017:00
weitere Termine