Wegen Verfahrensfehler: Wiederholung der Präsidiumswahl notwendig

(c) buildingSMART Deutschland

Die Wahl zum Präsidium von buildingSMART Deutschland e.V. muss aufgrund eines Formfehlers wiederholt werden. Die Mitglieder erhalten rechtzeitig eine Einladung zur außerordentlichen Mitgliederversammlung, die am 28. März 2019, also am Tag vor dem 17. Anwendertag, in Düsseldorf stattfinden wird.

Der Vorstand von buildingSMART Deutschland e.V. hat diese Entscheidung getroffen, nachdem eine Überprüfung der Wahl ergab, dass die Wahl nicht satzungsgemäß ablief. Laut Satzung hätte jeder Kandidat mit einfacher Mehrheit gewählt werden müssen. Stattdessen wurden am Wahlabend in Berlin nach nur einem Wahlgang die fünf Kandidaten mit den meisten Stimmen als “gewählt” bestätigt. Die Wahl ist also unwirksam.

Bis zur Wahl des neuen Präsidiums bleibt das bisherige Präsidium vollumfänglich im Amt.

Bei der außerordentlichen Mitgliederversammlung Ende März 2019 in Düsseldorf wird der Wahlmodus entsprechend der Vorgaben aus der Satzung zur Anwendung kommen, was bedeuten wird, dass es mindestens fünf und maximal zehn Wahlgänge geben wird.

Angesichts dieses großen zu erwartenden Aufwandes wird nach der außerordentlichen Mitgliederversammlung eine paritätisch besetzte Kommission einen Vorschlag für eine Satzungsänderung ausarbeiten, um in der Satzung einen übersichtlichen und praktikablen sowie fairen und nachvollziehbaren Wahlmodus zu verankern. Die Satzungsänderung wird voraussichtlich zur ordentlichen Mitgliederversammlung im Oktober 2019 zur Abstimmung gebracht.


13.11.18
 

buildingSMART-Termine

 
Mai
9
Do
Stuttgart, Hochschule für Technik, Schellingstraße 24, Bau 1, Raum 020 (EG)
17:00-20:00
Mai
9
Do
Berlin, Hotel Alaxander Plaza, Rosenstraße 1, 10178 Berlin
18:00-21:00
Mai
15
Mi
Berlin - Humboldt Carré
09:00-18:00
weitere Termine