Neuer BIM-Standard als ISO-Standard veröffentlicht

(c) Adobe Stock

Die International Organization for Standardization (kurz: ISO) hat einen neuen Standard für das Informationsmanagement mit BIM als ISO 19650 veröffentlicht. Der Standard definiert den Rahmen für das Informationsmanagement bei der Zusammenarbeit mit der BIM-Methode. Dieser umfasst vor allem Konzepte, Prinzipien und Kriterien des Informationsmanagements in der Planungs- und Bauphase von baulichen Anlagen in Bezug auf Building Information Modeling (BIM) als Planungsmethode im Bauwesen.

Für die Organisation und Verwaltung von Informationen bei der Zusammenarbeit mit BIM in Hoch- und Tiefbauprojekten sowie für das Informationsmanagement mit BIM wurde ein Framework-Standard in zwei Teilen veröffentlicht:

ISO 19650-1:2018 – Concepts and principles www.iso.org/standard/68078.html​ 
ISO 19650-2:2018 – Delivery phase of the assets www.iso.org/standard/68080.html​ 

Des Weiteren soll ein Standard, der sich momentan noch in der Entwicklung befindet, den BIM-Prozess mit seinen Betriebsphasen der baulichen Anlagen definieren:

ISO/CD 19650-3 [Under development] – Operational phase of assets www.iso.org/standard/75109.html​ 

Auf Basis der Wiener Vereinbarung wurden diese Standardisierung abgestimmt und zeitgleich bei ISO und CEN durchgeführt, womit der ISO Standard auch als eine Europäische Norm, EN ISO, parallel veröffentlicht wurde. Die Übernahme in ein DIN Norm, die durch den Arbeitsausschuss des DIN 005-01-39AA begleitet wird, steht zeitnah bevor.

Als Hauptquelle für die Informationen zu ISO-Normen kann die ISO-Website (Stand Februar 2019) genutzt werden: www.iso.org/news/ref2364.html


04.03.19