Neue buildingSMART-Fachgruppe "Brandschutz mit BIM"

(c) AdobeStock / AK-DigiArt

Am Vortag des 17. buildingSMART-Anwendertags in Düsseldorf traf sich erneut der buildingSMART-Roundtable „Brandschutz mit BIM“. Die 22 Teilnehmer bereiteten die Gründung der Fachgruppe vor und diskutierte den ersten Entwurf für ein "White Paper". Der Vorstand von buildingSMART Deutschland hat die Fachgruppe bereits offiziell bestätigt. Die Fachgruppe trifft sich wieder am 22. Oktober 2019 in Berlin (am Vortag des 23. buildingSMART-Forums). In der Zwischenzeit soll die finale Version des White Papers ausgearbeitet werden. Weitere Interessenten aus allen Bereichen des Brandschutzes (Planer, Genehmigungsbehörden, Feuerwehren, Produkthersteller etc.) sind eingeladen, sich zu beteiligen.

Bereits beim ersten Treffen des buildingSMART-Roundtables im April 2018 in Nürnberg wurde ein großes Interesse der Teilnehmer am Thema Open BIM für die Brandschutzplanung festgestellt. Anlässlich der zweiten Sitzung im Oktober 2018 in Berlin wurde die Gründung einer Fachgruppe unter dem neutralen Dach von buildingSMART Deutschland diskutiert und der Entwurf eines White Papers zum Brandschutz von den Gruppenleitern initiiert.

Das White Paper legt die Ziele der Fachgruppe wie folgt fest:

  • Erarbeitung eines IDM (Information Delivery Manual)
  • Unterstützung der Projektgruppe „buildingSMART-Anwenderhandbuch“ mit BIM-Prozessen aus den verschiedenen Anwendungsfällen Brandschutz
  • Unterstützung und fachliche Überprüfung der IFC4-Übersetzungen für “ifcPlumbingFireProtectionDomain” 

Beim dritten Treffen des Roundtables am Vortag des 17. buildingSMART-Anwendertages am 28.März 2019 in Düsseldorf haben die beteiligten buildingSMART-Mitgliedsorganisationen und zahlreiche Gastteilnehmer die notwendigen formellen Voraussetzung zur Gründung einer Fachgruppe abgestimmt, die jetzt vom Vorstand von buildingSMART Deutschland offiziell bestätigt wurde.

Die Gruppe, die sich in Düsseldorf traf, setzt sich interdisziplinär zusammen und besteht unter anderem aus Planern, Softwareherstellern, Produktherstellern, Verbandsvertretern und anderen Berufsgruppen, so auch Vertretern eines Fachmediums für Brandschutz.

Die nächsten Schritte sind:

  • Überarbeitung des White Paper – Verabschiedung beim nächsten Treffen
  • Versand des aktuellen Dokuments durch die FG-Leitung über die Cloud-Anwendung “ShareFile” an die aktiven Gruppenmitglieder
  • Definition von BIM-Anwendungsfällen im Brandschutz
  • Erstellung eines Fragenkatalogs, um weitere BIM-Anwendungsfälle abfragen zu können
  • Beteiligung der Fachgruppe an dem von buildingSMART International initiierten MVD proposal “Fire Safety Engineering and Occupant Movement Analysis”

Die Sprecher der Fachgruppe sind:

  • Dominique Max (Forschungsstelle für Brandschutztechnik, KIT)
  • Stefan Truthän (hhpberlin GmbH)
  • Tim Obermeier (hhpberlin GmbH)

buildingSMART Deutschland dankt den Leitern des Roundtables für ihr Engagement bei der Organisation, Durchführung und Nachbereitung der Sitzung! Der Dank gilt auch den Referenten für ihre Impulsreferate sowie allen Teilnehmern (Mitgliedern und Gäste) für ihre tatkräftige Unterstützung.

In der jetzt vom Vorstand von buildingSMART Deutschland bestätigten Fachgruppe können sich noch weitere Interessenten aus allen Bereichen des Brandschutzes engagieren.

Weitere Informationen zur neuen Fachgruppe finden Interessenten im Protokoll des dritten Roundtable-Treffens am 28. März 2018 in Düsseldorf (siehe unten). Ihr Ansprechpartner in der buildingSMART-Geschäftsstelle ist Mirbek Bekboliev.


Die Mitarbeit in unseren Arbeitsgruppen ist unseren Mitgliedern vorbehalten. buildingSMART-Mitglieder können sich ab sofort auf der Tech-Seite von buildingSMART zur Mitarbeit in der Fachgruppe Brandschutz registrieren. Bitte füllen Sie hierfür das Anmeldeformular aus.

Falls Sie an einer Mitgliedschaft im buildingSMART Deutschland e.V. interessiert sind, so erhalten Sie über folgenden Link dazu alle nötigen Informationen: Mitglied werden. Für Fragen zur  Mitgliedschaft im buildingSMART Deutschland e.V. steht Ihnen in der Geschäftsstelle gerne auch unsere Mitarbeiterin Yvonne Schubert zur Verfügung.

 


25.04.19

Start