Nationales BIM-Kompetenzzentrum kommt

Quelle: BMVI

Die für den Baubereich verantwortlichen Bundesministerien haben den Zuschlag für die Errichtung und den Betrieb des nationalen BIM-Kompetenzzentrums des Bundes an ein Konsortium aus insgesamt 19 Unternehmen und Hochschulen unter Leitung der planen-bauen 4.0 GmbH erteilt. Die Verträge mit dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur und dem Bundesministerium des Inneren, für Bau und Heimat unterzeichnete Geschäftsführer Dr. Jan Tulke am Rande des Tags der Deutschen Bauindustrie am 18. Juni 2019 in Berlin. Vorstand und Geschäftsstelle von buildingSMART Deutschland gratulieren zur Vertragsunterzeichnung und werden das neue nationale BIM-Kompetenzzentrum aktiv und konstruktiv begleiten und unterstützen.

Die planen-bauen 4.0 GmbH wurde 2015 wurde auf Initiative u. a. von buildingSMART Deutschland und zahlreichen weiteren Verbänden aus der gesamten Wertschöpfungskette Bau gegründet. Mit dem nationalen BIM-Kompetenzzentrum gibt es zukünftig auch in Deutschland eine bundesweite Dienstleistungsstelle, die Aktivitäten und Strategien des Bundes im Interesse der gesamten Baubranche koordiniert und den vielen Akteuren als zentrale Anlaufstelle dient.
 

Zur Vertragsunterzeichnung sagte Dr. Jan Tulke: „Die Digitalisierung der Geschäftsprozesse im Bauwesen ist unumkehrbar. Damit Deutschland weiterhin international wettbewerbsfähig bleibt, ist es folgerichtig, dass das Verkehrsministerium sowie das Bauministerium ihre herausragenden Positionen als Bauherren dazu nutzen, diese Entwicklung aktiv mitzugestalten: Mit dem BIM-Kompetenzzentrum des Bundes wird nun eine Institution gegründet, die wichtige Aspekte bündelt und die Grundlagen für weitere Entwicklungen schafft. Es freut mich, zusammen mit unseren Partnern, hieran teilhaben und unsere Expertise mit einbringen zu können.“

Das nationale BIM-Kompetenzzentrum soll zentrale öffentliche Anlaufstelle des Bundes für Fragen zum Thema Digitalisierung des Bauwesens und zur Qualitätssicherung und Koordination der BIM-Aktivitäten des Bundes sein. Teil der Aufgaben ist zudem die Entwicklung und Umsetzung einer einheitlichen Normungs- und Open-BIM-Strategie. Auch soll ein BIM-Portal mit Datenbank, Prüfwerkzeugen und BIM-Objekten errichtet und betrieben werden.

Zur Erfüllung der verschiedenen Aufgaben und Anforderungen sind unter der Führung der planen-bauen 4.0 GmbH weitere Partner eingebunden, die zum größten Teil auch Mitglied bei buildingSMART Deutschland sind.

Das nationale BIM-Kompetenzzentrum des Bundes ist ebenfalls durch gemeinsame Partner auch unmittelbar mit dem Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen verbunden, das als Initiative des Bundeswirtschaftsministeriums die mittelständisch geprägte deutsche Bauwirtschaft bei der Digitalisierung unterstützt.


04.07.19
 

buildingSMART-Termine

 
Nov
15
Fr
Berlin
15.11.1909:00-16.11.1918:00
Nov
19
Di
Hochschule Bochum
18:00-21:00
Nov
19
Di
Nov
20
Mi
Nov
26
Di
München
26.11.1909:00-27.11.1918:00
Nov
26
Di
München
26.11.19-27.11.19
Nov
28
Do
Stuttgart
17:00-20:00
weitere Termine