Beeindruckende Leistung: Das ifcRail Project


Im Rahmen des „Themen-Forums Standardisierung“ stellte Winfried Stix vom ifcRail Project von buildingSMART International auf dem 23. buildingSMART-Forum in Berlin die beeindruckenden Ergebnisse der geleisteten Arbeit vor.

Komplexe Infrastrukturbauwerke lassen sich nur mit offenen Datenstandards umsetzen. Zumal wenn sie wie Eisenbahntrassen, -tunnel und –brücken bis zu 150 Jahre ihren Dienst versehen und Informationen über sie über sehr lange Zeiträume zuverlässig zur Verfügung stehen müssen. „Da Eisenbahninfrastrukturen ein System aus Subsystemen wie Trassen, der Energieversorgung, den Signal- und Telekommunikationssystemen sind, sind offene Standards hier noch wichtiger als anderswo“, erläuterte Winfried Stix, Vorsitzender des Railway Rooms bei buildingSMART International (bSI). 

Ausgehend von diesen Überlegungen entwickelten er sowie acht weitere Projektpartner und über 80 Experten im Rahmen des ifcRail Projects seit 2017 den ersten offenen IFC-Standard für den Eisenbahnbau. Bis Jahresende soll die IFC-Spezifikation fertiggestellt sein. 

Im Rahmen des „Themen-Forums Standardisierung“ präsentierte Winfried Stix die Arbeit der Projektgruppe. Diese erstellte in insgesamt mehr als 3.500 Arbeitstagen neben dem IFC-Standard auch 38 BIM-Anwendungsfälle. Sie beschreiben die Anforderungen an offene BIM-Arbeitsprozesse im Eisenbahnbau sowie die dafür benötigten Daten. Außerdem entstanden auf Grundlage des entwickelten Standards zwei BIM-Modelle von Bauprojekten im Eisenbahnbereich. 
 


04.11.19
 

buildingSMART-Termine

 
Nov
13
Mi
Nov
15
Fr
Berlin
15.11.1909:00-16.11.1918:00
Nov
19
Di
Hochschule Bochum
18:00-21:00
Nov
19
Di
Nov
20
Mi
Nov
26
Di
München
26.11.1909:00-27.11.1918:00
weitere Termine