Hilti und BIM - Ein Interview


"Wir gehen davon aus, dass buildingSMART die Anforderungen von Architekten, Ingenieuren und Bauunternehmen mit geeigneten pragmatischen Lösungen unterstützt und die Rolle als Know-how Träger im BIM Umfeld behauptet", sagt Matthias Ebneter, BIM Project Manager bei Hilti, die seit kurzem Mitglied bei buildingSMART e.V. sind.

Hilti und BIM: Vier Fragen an Matthias Ebneter, BIM Project Manager bei Hilti
Hilti ist ein neues Mitglied bei buildingSMART. Das Unternehmen mit Sitz in Schaan, Liechtenstein, beliefert die Bauindustrie weltweit mit technologisch führenden Produkten, Systemen und Dienstleistungen, die dem Profi am Bau innovative Lösungen mit Mehrwert bieten. Matthias Ebneter ist Globaler Projektleiter für BIM bei Hilti. Er spricht über Motivation, Wünsche und Ziele, die hinter dem Engagement von Hilti bei buildingSMART stehen.

Sie sind BIM Projekt Manager bei Hilti. Was genau darf man sich darunter vorstellen?
Als Globaler Projektleiter für BIM bin ich für alle Aktivitäten von Hilti im BIM Umfeld verantwortlich. Zu meinen Kernaufgaben gehört es, gemeinsam mit Kunden neue Anforderungen für die Aufbereitung unserer Produkte besprechen. Das umfasst auch das Implementieren neuer Lösungen und die Planung entsprechender Marketingaktivitäten.

Welche Hintergründe und Ziele seitens Hilti haben bei der Entscheidung pro buildingSMART Mitgliedschaft eine Rolle gespielt?
Mit der Mitgliedschaft im buildingSMART e.V. wollen wir aktiv an den BIM Themen mitarbeiten und neue Anforderungen von Kunden unterstützen. Wir sind Anbieter von Komplettsystemen, dazu gehören zahlreiche Dienstleistungen im Planungsbereich. Diese reichen von der Unterstützung beim Auslegen von Befestigungen oder Brandschutz einschließlich CAD Zeichnungen und BIM Objekten, Schulungen, PROFIS Software und Mobile Apps für die richtige Produktauswahl bis hin zum Hilti Tachymeter, um die Planung auf die Baustelle zu bringen oder Baustellenbetreuung vor Ort. BIM gehört dazu. Wir arbeiten bereits aktiv mit im Arbeitskreis BIM im Fertigteilbau vom BVBS mit, der auf Basis IFC eine spezielle Lösung für den „Fertigteilbau“ anbieten will.

Welche Erwartungen haben Sie an den buildingSMART e.V.?
Wir gehen davon aus, dass buildingSMART die Anforderungen von Architekten, Ingenieuren und Bauunternehmen mit geeigneten pragmatischen Lösungen unterstützt, die Rolle als Know-how Träger im BIM Umfeld behauptet und dies auch aktiv kommuniziert. Es ist wichtig, die Aktivitäten zu bündeln, um Standardisierungen durchzusetzen, die allen am Markt Beteiligten für die Zukunft von BIM weiterhelfen.

Wie können Sie sich Ihr Engagement im Verein vorstellen?
Wir werden in relevanten Arbeitskreisen, wie AK Haustechnik, aktiv mitarbeiten und die daraus entstandenen Anforderungen mit geeigneten Lösungen aus unserem Hause unterstützen.



26.03.12

buildingSMART-Termine

 
Jun
5
Di
Kaiserslautern, eBusiness-KompetenzZentrum
10:30-15:15
Jun
5
Di
Jun
12
Di
Norddeutscher Regatta Verein, Schöne Aussicht 37, 22085 Hamburg
17:30-21:00
Jun
13
Mi
Westsächsische Hochschule Zwickau, Dr.-Friedrichs-Ring 2A in 08056 Zwickau, Informatik-Hörsaal, Raum 344
13:00-17:00
Jun
22
Fr
Informations- und Kompetenzzentrum für zukunftsgerechtes Bauen im Effizienzhaus Plus mit Elektromobilität, Fasanenstraße 87a, 10623 Berlin
16:00-20:00
Jun
27
Mi
Messe Karlsruhe
27.06.18-28.06.18
Jun
27
Mi
weitere Termine
Start