Direkt zum Inhalt

PG IFC4Lab

“Die PG entschied sich (...)  dafür, Laboreinbauten als sogenannte “Tec­Boxes” zu verallgemeinern, deren räumlich-geometrische Daten zusammen mit einem Parametersatz (aus Attributen) für die extern-seitige Versorgung mit z.B. Energie, Wasser, Luft, MSR, Sondermedien, usw. und Entsorgung (z.B. Abwasser, Abluft, usw.) eine BIM-konforme Verwendung ermöglicht. (…) Diese BIM-konforme Verwendung soll durch die Erarbeitung einer neuen IFC­-Klasse "IFC4Lab" durch die PG ermöglicht werden.”

Ziele:

  • Schnittellen der TecBoxes zur Gebäudeinfrastruktur eindeutig mit Parametern charakterisieren und als Übergabe bspw. für Auslegungsprogramme nutzbar machen
  • Erfassung der Komponenten mit IFC innerhalb der TecBox zum Beispiel für Laboreinrichtung mit Laborabzügen, Medienversorgung, Sicherheitsschränken usw.

Roadmap:

  • Technische Voraussetzungen schaffen
  • Abstimmung mit anderen Fach- und Projektgruppen von buildingSMART (Krankenhausbau, Großküchenplanung, TGA … )
  • Standardisierungsaufgabe im Gesamtprozess darstellen
  • grafische Prozessdarstellung
  • technische Beschreibung, abgestuft nach LOl's, bzw. HOAI-Leistungsphasen
  • Geometrie
  • Attribute, Parameter
  • Dokumentation und Einreichung des IDM bis Ende 2020

Weiterführende Informationen:

  • IDM (Infromation Delivery Manual) ISO 29481
  • IFC (Industry Foundation Classes) ISO 16739
  • MVD (Model View Deffinition)
  • bSDD (buildingSMART Data Dictionary) ISO 12006-3