Direkt zum Inhalt

BIM Champions 2021

Die Zeit ist reif - Deutschland macht in Sachen BIM große Fortschritte und das Arbeiten in BIM-Projekten mit den offenen Standards von buildingSMART ist weit verbreitete Praxis. Wir möchten herausragende Open BIM-Projekte und Innovationen würdigen. Einsendeschluss für die erste Phase des zweistufigen Wettbewerbs ist der 15. November 2020.

 

BIM Champions 2021 -
Der BIM-Preis von buildingSMART Deutschland

buildingSMART Deutschland sucht die BIM Champions 2021. Der Wettbewerb richtet sich an Planer, Bauausführende, Betreiber, Zulieferer sowie an Studenten/Auszubildende und Start-ups. Fünf der sechs BIM Champions 2021 ehrt buildingSMART Deutschland am 3. Mai 2021, am Vorabend des 18. buildingSMART-Anwendertags, in Dresden. Der sechste BIM Champion - in der Kategorie Innovation - wird am 15. Juni 2021 beim buildingSMART-Innovationsforum in Berlin ausgezeichnet.

Alle Details zum Preis und zum Ablauf und Ihrer Teilnahme finden Sie auf dieser Seite.

 

Die Schirmherrschaften

 

     Logo des Bundesministeriums des Inneren, für Bau und Heimat  Logo des Bundesministeriums für Verkehr und digitale InfrastrukturLogo Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

Für den Wettbewerb BIM Champions insgesamt haben das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur und das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat als gemeinsame Schirmherren zugesagt. 

Für den Innovationspreis und das Innovationsforum in Berlin hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie die Schirmherrschaft zugesagt.

Hier die die Grußworte von Bundesminister Andreas Scheuer und Bundesminister Peter Altmaier:

Grußwort von Andreas Scheuer, Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur

„BIM Champions 2021 – Der BIM-Preis von buildingSMART Deutschland“

Wie stark muss das Fundament für eine neue Brücke sein? Aus welchem Material soll ihre Fahrbahn bestehen? Wie viel Stahl und Beton wird benötigt? Wo laufen die Rohre für die Entwässerung entlang? Wie sieht der Zeitplan aus? Mit der Methode Building Information Modeling (BIM) können Architekten, Ingenieure und Bauunternehmer erstmals gemeinsam und digital vernetzt an solchen Fragen arbeiten. Sie gestalten visuelle Modelle, nutzen sämtliche Projektdaten und teilen ihr Wissen miteinander. Planen, Bauen und Betreiben eines Bauwerks und später auch sein Rückbau werden so günstiger und effizienter.

Die BIM-Methode unterstützt die Digitalisierung des Bauwesens und gibt ihr damit einen Schub – so auch, wenn es um die Bauprojekte des Bundes geht. Zum Beispiel nutzen wir als Verkehrs- und Infrastrukturministerium beim Bau von Straßen, Brücken, Tunneln, Wasserwegen oder Bahngleisen die vielfältigen Möglichkeiten von BIM. Wir haben dabei viele gute Erfahrungen gemacht und sind von dieser Methode überzeugt. Für uns steht fest: Es lohnt sich, auf BIM zu setzen.

Die Branche sieht uns als Vorbild, dem immer mehr folgen. Darüber freue ich mich sehr. Weiterer Schwung kann aber nicht schaden. Mehr Mut und weniger Skepsis tun gut. Wir brauchen mehr kreative Mitstreiter für die Digitalisierung des Bauwesens. In dieser Hinsicht verspreche ich mir viel vom Wettbewerb „BIM Champions 2021“, für den wir zusammen mit dem Bauministerium gern die Schirmherrschaft übernommen haben. Er rückt die BIM-Methode ins Scheinwerferlicht und gibt klugen Köpfen mit starken Ideen eine Bühne. Wir werden dabei sehen, wie gut wir in Deutschland bei BIM bereits aufgestellt sind. Darüber hinaus trägt der Wettbewerb zu mehr Wissen bei, schärft das Bewusstsein und schafft Vorbilder, denen möglichst viele nacheifern wollen.

Ich bin sehr gespannt, welche innovativen Ansätze und Lösungen ins Rennen um die Preise gehen. Den Teilnehmern wünsche ich viel Glück und maximalen Erfolg. Und egal, wer am Ende vorne sein wird: Gewinner sind jetzt schon alle, die auf Building Information Modeling setzen.

Ihr Andreas Scheuer MdB
Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur
 

Grußwort von Peter Altmaier, Bundesminister für Wirtschaft und Energie

Die Bauwirtschaft hat in der Covid-19-Krise bildhaft bewiesen, dass sie ein Stützpfeiler unseres Wirtschaftslebens ist – auch in der Rezession drehen sich die Kräne auf den Baustellen weiter. Oftmals übrigens mit digitaler Unterstützung! Denn ein Erfolgsfaktor, der die Unternehmen der Bauwirtschaft zukunftsfähig macht, ist die Digitalisierung. 
Digitalisierung bedeutet nicht, den Schalter radikal umzulegen und die Bauwirtschaft komplett auf IT-Lösungen umzustellen. Digitalisierung bedeutet vor allem: mit einer App oder einer passenden Softwarelösung für ein konkretes Projekt einfach anfangen. Auch einzelne unternehmerische Handlungsfelder mit digitalen Instrumenten zu organisieren kann schon enorme Vorteile bringen. Mehr Tempo, weniger Doppelarbeit, mehr Zufriedenheit unter Arbeitnehmern und bei Kunden. 
Die deutsche Bauwirtschaft hat sich in den letzten Jahren spürbar gewandelt. Gebäude werden heute als klimarelevant eingestuft, neue und bestehende Bauwerke müssen nachhaltiger werden. Auch dafür sind digitale Instrumente wesentliche Hilfen.
Antworten auf Baufragen aus der digitalen Toolbox der kreativen Start-ups – sie sollen zeigen, welche Innovationskraft tatsächlich in der Bauwirtschaft steckt und wie groß die Chancen sind. 
Am 15. Juni 2021 können Start-ups sich am Innovationsforum von buildingSMART in Berlin beteiligen. Ich lade Sie herzlich zur Teilnahme ein! Stellen Sie sich der Challenge und werden Sie bekannt als BIM-Champion 2021!

Ihr Peter Altmaier
Bundesminister für Wirtschaft und Energie

Grußwort von Bundesminister Altmaier zu den BIM Champions 2021 - Innovationspreis

 

 

Die Jury

Die Jury besteht aus namhaften Expertinnen und Experten der deutschen Bauwirtschaft und repräsentiert alle Fachbereiche der ausgeschriebenen Preiskategorien.

Für die BIM-Champions sind in der Jury:

  • Mirbek Bekboliev, Technischer Projektmanager buildingSMART Deutschland
  • Matthias Braun, Obermeyer Planen und Beraten / Präsidiumsmitglied buildingSMART Deutschland
  • Ralph Driller, Technischer Leiter buildingSMART Deutschland
  • Lothar Fehn Krestas, Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat
  • Dr. Peter Hug, VDMA-Forum Gebäudetechnik
  • Oliver Jaroschek, Siemens Real Estate
  • Dr.-Ing. Daniel Krause, Wayss & Freytag Ingenieurbau AG / Präsidium smitglied buildingSMART Deutschland
  • Timo Kretschmer, HTWK Leipzig
  • Dr.-Ing. habil. Anica Meins-Becker, Bergische Universität Wuppertal
  • Dr.-Ing. Kai Oberste-Ufer, Dormakaba / Vorstandsmitglied buildingSMART Deutschland
  • Caspar Richter, Freier Architekt / Präsidiumsmitglied buildingSMART Deutschland
  • Klaus Teizer, Vollack Gruppe / Vorstandsmitglied buildingSMART Deutschland
  • Angela Tohtz, Hauptverband der Deutschen Bauindustrie


Für den Innovationspreis gibt es eine erweiterte Fachjury:

  • Ralph Driller, Technischer Leiter buildingSMART Deutschland
  • Jochen Knecht, KreatiVRaum GmbH
  • Ralf H. Komor, Komor Interim Management
  • Nikolai Roth, Vorstand German PropTech
  • Klaus Teizer, Vollack Gruppe/Vorstand buildingSMART Deutschland
  • Gennadi Schermann, CyberForum
  • Dr. Marcus Schreyer, Max Bögl Bauservice GmbH & Co. KG/Advisory Board buildingSMART Deutschland

 

Beschreibung Preis/Motivation

Building Information Modeling ist in der deutschen Bauwirtschaft angekommen. Die Zahl der Unternehmen, die mit BIM arbeiten, wächst beständig. Und das gilt für alle Bereiche der Wertschöpfungskette Bau. buildingSMART Deutschland ist aktiver Teil und Treiber der digitalen Transformation, die dazu beiträgt, dass das Planen, Bauen und Betreiben in Deutschland effizienter, nachhaltiger und für die Akteure am Bau wie auch für die Auftraggeber attraktiver wird. Offene und herstellerneutrale Standards, wie sie von buildingSMART entwickelt werden, sind wesentlich dafür, dass BIM und Digitalisierung für alle ein Gewinn ist.

Die BIM Champions 2021 sollen zeigen, wie weit BIM in Deutschland angekommen ist und welchen großen Nutzen die offenen und herstellerneutralen Standards, Services und Produkte von buildingSMART für das digitale Planen, Bauen und Betreiben darstellen.

Von den Bewerbern wird daher insbesondere erwartet, dass sie bereits in der ersten Phase ihrer Bewerbung (Interessensbekundung) darstellen, welche dieser Standards, Services oder Produkte von buildingSMART im Wettbewerbsbeitrag zur Anwendung kommen und wie sie untereinander und ggf. mit weiteren Standards, Services und Lösungen zusammenwirken. Die Darstellung dieser Workflows und Zusammenhänge wird in Form einer Prozesslandkarte oder eines grafischen Software-Ökosystems erwartet.

Der Wettbewerb BIM Champions von buildingSMART Deutschland ist in sechs Preiskategorien unterteilt, darunter der Innovationspreis, der eigens für Start-ups geschaffen wurde.

Ausgezeichnet werden BIM-Projekte, Projektarbeiten von Studenten und Auszubildenden sowie innovative Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsideen von Start-ups aus ganz Deutschland und aus der gesamten Wertschöpfungskette Bau. Ausschlaggebend dabei ist, dass der Wettberwerbsbeitrag von einem Unternehmen bzw. einem Projektteam an einem Standort in Deutschland bearbeitet wurde. Studenten oder Auszubildende können sich mit Arbeiten bewerben, die an einer Schule bzw. Hochschule in Deutschland entstanden sind.

 

Die Preiskategorien

Die BIM Champions 2021 werden in sechs Preiskategorien ausgeschrieben:

  • Planung
  • Bauausführung (auch Baubetrieb)
  • Betrieb/ Unterhalt (auch Bewirtschaftung)
  • Bauzulieferer (Hersteller, Vertrieb, Handel)
  • Arbeiten von Auszubildenden und Studenten
  • Innovation

Wir freuen uns auch über die Beteiligung von Bauherren. Bitte beteiligen Sie sich in diesem Fall im Tandem mit Ihrem beauftragten Planer, Bauausführenden, Betreiber oder Zulieferer.

Der Innovationspreis

Digitalisierung und BIM werden vorangetrieben durch Kreativität und Wagemut - beides wird besonders von Start-ups bewiesen, weshalb es eine Sonderkategorie bei den BIM Champions gibt, den Innovationspreis. Er richtet sich an Start-ups. buildingSMART Deutschland möchte deren Leistungen sichtbar machen und mit dem Innovationspreis auszeichnen. Der Innovationspreis wird zum einen als Jury-Preis und zum anderen auch als Publikums-Preis verliehen.

Ausgezeichnet werden der oder die Preisträger des Innovationspreises auf dem neuen buildingSMART-Innovationsforum am 15. Juni 2021 in Berlin. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des buildingSMART-Innovationsforums können vor Ort ihre Stimme für den Publikumspreis des Innovationspreises abgeben - die fünfzehn Start-ups der engeren Wahl werden vor dem Publikum und der Fachjury ihre Produkte, Dienste oder Geschäftsideen vorstellen.

Das buildingSMART-Innovationsforum ist als Plattform-Event konzipiert, bei dem hochinnovative Start-ups mit etablierten Unternehmen und Unternehmern der Bauwirtschaft zusammenkommen. So möchte buildingSMART Deutschland einen weiteren Impuls dafür bieten, dass sich Kompetenzen und Kreativität für das digitale Planen, Bauen und Betreiben vernetzen.

 

Ablauf und Anmeldung

buildingSMART Deutschland legt Wert darauf, dass der Wettbewerb transparent und fair abläuft und zudem die Teilnehmer nicht unnötig zeitlich bindet. Deshalb ist der Wettbewerb in zwei Phasen gegliedert. Dieser Ablauf gilt auch für den Innovationspreis, für diesen gibt es jedoch ein eigenes Anmeldeformular.
 

Die erste Phase

In der ersten Phase bitten wir Sie, das Anmeldeformular auszufüllen. Es ist als „Interessensbekundung“ zur Teilnahme zu verstehen und fragt in dieser ersten Phase ausschließlich kurze Projektbeschreibungen und gewisse formale Inhalte ab. Die Jury wird diese Interessensbekundung auswerten und eine Auswahl für die zweite Stufe treffen.

Einsendeschluss für die BIM Champions ist der 15. November 2020.

Anmeldeformular BIM Champions 2021.
Anmeldeformular für den Innovationspreis 2021.

Bitte lassen Sie uns Ihre Interessensbekundung als PDF per E-Mail zukommen:
BIM-Champions@buildingSMART.de

 

Die zweite Phase

In den Kategorien

  • Planung
  • Bauausführung (auch Baubetrieb)
  • Betrieb/ Unterhalt (auch Bewirtschaftung)
  • Bauzulieferer (Hersteller, Vertrieb, Handel)
  • Arbeiten von Auszubildenden und Studenten

werden jeweils drei Teilnehmer durch die Jury ausgewählt. Diese Teilnehmer der engeren Wahl erhalten bis zum 20. Dezember 2020 Nachricht. Sie werden aufgefordert, für die zweite Phase einen Präsentationsfilm einzureichen, der alle relevanten Inhalte zum eingereichten Projekt darstellt. Dieser Film von maximal zehn bis max. fünfzehn Minuten Länge wird auch - zumindest in Teilen - für die Öffentlichkeitsarbeit zur Bewerbung der Preisverleihung genutzt. Deshalb müssen buildingSMART Deutschland entsprechende Nutzungsrechte eingeräumt werden.

Der Einsendeschluss für die zweite Phase ist der 28. Februar 2021.


In der Kategorie

  • Innovation

werden 15 Start-ups ausgewählt, welche sich während des Innovationsforums am 15. Juni 2021 in Berlin im Haus der Bundespressekonferenz präsentieren dürfen. Auch diese Kandidaten der engeren Wahl werden bis zum 20. Dezember 2020 benachrichtigt und erhalten dann nähere Informationen darüber, was beim Pitch und für die Posterpräsentation beim Innovationsforum von ihnen erwartet wird.
 

Preisverleihung

Die BIM-Champions 2021 werden am Abend des 3. Mai 2021 im Rahmen des buildingSMART-Abendempfangs in Dresden geehrt, das ist der Abend vor dem 18. buildingSMART-Anwendertag. Die Feierstunde wird an Bord der Sächsischen Dampfschifffahrtsgesellschaft und im Kreise der Mitglieder und Gäste von buildingSMART Deutschland stattfinden.

Der Innovationspreis (Preis der Jury und Publikumspreis) wird gesondert während des buildingSMART-Innovationsforums am 15. Juni 2021 in Berlin verliehen.

 

Fragen und Antworten

Wir haben hier für Sie Fragen und Antworten zu den BIM-Champions zusammengestellt. Außerdem finden Sie hier eine Ausfüllhilfe für den Teilnahmeantrag. Bitte melden Sie sich gerne per Mail, sollte Ihre Frage hier nicht aufgeführt sein. 

Warum BIM-Champions?

Mit dem Wettbewerb BIM-Champions möchte buildingSMART Deutschland einen weiteren Anreiz setzen, das digitale Planen, Bauen und Betreiben mittels herstellerneutrale Standards und Schnittstellen voranzutreiben. Wir möchten zeigen und belegen, wie erfolgreich BIM in Deutschland praktiziert wird und über den Wettbewerb hinaus die Chancen von BIM sichtbar machen.

Wer kann teilnehmen?

Aufgerufen sind Planer, Bauausführende, Handwerksbetriebe, öffentliche und private Bauherren und/oder Betreiber, Produkthersteller, Auszubildende, Studenten, Einrichtungen der öffentlichen Hand ...kurzum alle, die in der und für die Wertschöpfungskette Bau arbeiten und engagiert sind.

Die Verfasser des Wettbewerbsbeitrags (Projektteams) müssen Ihren Sitz in Deutschland haben (bspw. auch  Niederlassung oder Bürostandort); Schüler und Studenten können sich nur mit Arbeiten bewerben, die an einer Hochschule oder Berufsschule in Deutschland entstanden ist. Der Sitz des Auftraggebers des Projekts, das eingereicht wird, oder der Standort dieses Projekts muss nicht in Deutschland sein.

Wichtig ist, dass mit dem Projekteigentümer die Teilnahme an den BIM-Champions 2021 geklärt ist.

Wie lange ist man ein Start-up?

In der Regel gilt ein Unternehmen in den ersten drei Jahren als Start-up. Diese Zeitspanne legen wir auch hier zugrunde.

Wie sieht der Preis aus?

Die Preise sind ideeller Art: Die Sieger jeder Kategorie erhalten neben einer Urkunde und einer Champion-Stele auch Unterstützung des Marketings sowie eine Einladung zu einer buildingSMART-Veranstaltung. In der Kategorie "Arbeiten von Auszubildenden und Studenten" wird es ein Preisgeld von 2.000 Euro geben.

Die Preisträger der Kategorien 

  • Planung
  • Bauausführung (auch Baubetrieb)
  • Betrieb/ Unterhalt (auch Bewirtschaftung)
  • Bauzulieferer (Hersteller, Vertrieb, Handel)
  • Arbeiten von Auszubildenden und Studenten

werden nach Dresden zum buildingSMART-Anwendertag am 4. Mai 2021 und zum Abendempfang am 3. Mai 2021 eingeladen.

In der Kategorie 

  • Innovationspreis

werden die Kandidaten der engeren Wahl nach Berlin zum buildingSMART-Innovationsforum 2021 eingeladen.

Wie sieht die Marketingunterstützung aus?

Jeder BIM Champion wird u.a. auf der buildingSMART-Website präsentiert und im Newsletter vorgestellt, auch in unseren Social Media Kanälen werden wir die BIM Champions vorstellen.

Werden Reise und Übernachtung zur Preisverleihung übernommen?

Leider nein, die Reisekosten können wir nicht übernehmen, selbstverständlich jedoch entfallen für die Preisträger (maximal zwei Personen) die Anmeldegebühren für die Veranstaltung, in deren Rahmen die Preise verliehen werden.

 

Wir verwenden Cookies um die Website für unsere Besucher weiter optimieren zu können. Dazu werden einige essentielle Cookies eingesetzt und es gibt optionale Cookies die zum Aufzeichnen des Nutzerverhaltens dienen. Wenn Sie die Aufzeichnung des Trackings unterbinden möchten, nutzen Sie den Button "Ablehnen", ansonsten klicken Sie bitte auf "Akzeptieren" und unterstützen uns damit, die Webseite stetig verbessern zu können. Weitere Details zur finden Sie in unseren Datenschutzbedingungen.