Direkt zum Inhalt

BIM in Corona-Zeiten

23.04.2020

Webinar EDUBIM

Wir wirken sich Ausgangssperren, das Arbeiten in Home-Office und Social Distancing auf die Arbeit unserer Mitglieder aus? Kann diese außergewöhnliche Zeit BIM und dem digitalen Arbeiten einen weiteren Schub verleihen? Wir veröffentlichen ein Interview mit Sarah Merz (EDUBIM) und André Pilling (DEUBIM) - beide sind aktive Mitglieder von buildingSMART Deutschland: Sarah Merz ist seit Jahren eine der Treiberinnen der Fachgruppe Weiterbildung und Zertifizierung zum Thema BIM-Qualifizierung und André Pilling ist einer der Sprecher des Präsidiums.

Wie hat sich zu Zeiten des Coronavirus und der Ausgangssperre Ihre Arbeit verändert? Wie prägen Sie die Wochen im Home Office? 

Unser Unternehmensverbund (DEUBIM, POS4 und EDUBIM) befindet sich bereits seit Anfang März im Home Office, da wir keinen Mitarbeiter den möglichen Gefahren aussetzen wollten. Das digitale Transformationswissen der DEUBIM-Berater, das „Predigen“ der digitalen Transformation bei den Fort- und Weiterbildern der EDUBIM und die bereits vollzogenen BIM-Implementierung bei den POS4 Architekten und Generalplanern haben sich dabei als riesiger Vorteil dargestellt. Nach einigen Wochen im Home Office haben wir schon viel gelernt. Erstens: Webmeetings funktionieren, auch wenn Katze oder Kind durch das Bild spazieren. Zweitens: Der Einblick in Wohn- oder Arbeitszimmer von uns und unseren Projektpartnern ist nicht so schlimm, sorgt er doch für eine menschliche Verbundenheit und drittens: Die neuerdings beliebteste Grußformel bleibt uns hoffentlich auch in der Post-COVID- Zeit erhalten: Bleiben Sie gesund!

Welche Tipps und Hinweise können Sie aus Ihrer Perspektive für das Arbeiten in dieser besonderen Zeit geben? 

Deutschland erfährt aktuell die Digitalisierung mit dem Holzhammer! Um aber nicht auf das kollegiale Einander-Sehen zu verzichten, empfehlen wir einen wöchentlichen digitalen Lunch per Webcam. Apropos Webcam: einigen Sie sich bitte auf eine Webikette! Wie viel Interaktion ist in Webkonferenzen gewünscht? Mit Webcam oder ohne? Dieselben Regeln zählen auch für Webinare. In unserem Weiterbildungsbereich haben wir nämlich alle geplanten Seminare innerhalb kürzester Zeit in Webinare und E-Learning umgewandelt. Denn da sich derzeit fast unsere gesamte Branche im Home Office befindet, besteht jetzt auch die Möglichkeit Leben und Lernen stärker zu verbinden – Learn Life Balance also. Es war schon immer unsere Vision, ein digitales Miteinander zu leben. Deshalb möchten wir unser Wissen gerne teilen und haben bereits mit einer kostenlosen Webinarreihe angefangen.

Womit beschäftigen sich die Webinare, die Sie anbieten?

Die ersten Webinare richten sich an eine Vielzahl von Teilnehmern und werden von verschiedenen Referenten abgehalten. Die erste Stunde wird immer von dem Vortrag einer unserer Heimreferenten eingenommen, anschließend haben Teilnehmer noch die Möglichkeit für Rückfragen. Zur Anmeldung werden sich mithilfe der Links an ein Kalender-Tool weitergeleitet, in dem sie Ihre Anmeldung bestätigen.

Hier ein, zwei Hinweise auf aktuelle, kostenfreie Webinar-Angebote von Sarah Merz und André Pilling:

Wer viel weiß, muss wenig glauben – BIM-Kompetenznachweise
Sprechen Sie BIM? In Ausschreibungen müssen Sie immer häufiger Ihre BIM-Kompetenznachweisen. Aber welche Möglichkeiten gibt es, was wird anerkannt und was gibt die Standardisierung vor?
Referentin: Sarah Merz
30. April 2020, 14:00 Uhr bis 15:30 Uhr
Anmeldung

Was ist BIM? – Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert.
Lernen Sie die Grundlagen und Anwendungen von BIM anhand von konkreten Projektbeispielen aus unserem Arbeitsalltag kennen.
Referent: André Pilling
4. Mai 2020, 17:00 Uhr bis 18:30 Uhr
Anmeldung

Zu den Interviewten: Sarah Merz & André Pilling

 

 

Weitere News