buildingSMART-Regionalgruppen

Digitalisierung braucht regionale Netzwerke

Building Information Modeling ist in Deutschland angekommen. Und insgesamt haben die Akteure der Wertschöpfungskette Bau die Notwendigkeit erkannt, dass sie die Chancen der Digitalisierung nutzen und sich den damit verbundenen Herausforderungen stellen müssen. Das gilt für Auftraggeber und Auftragnehmer, für Unternehmen, Behörden, Verbände und Politik – aber auch für Gesetzgeber, Standardisierungsinstitutionen sowie Aus- und Weiterbildungseinrichtungen.

Für die Digitalisierung gibt es aber keine Blaupause. Alle Akteuere müssen für ihre Organisation, für ihre Aufgabenbereich und Geschäftsfelder passende Prozesse, Modelle, Angebote und Inhalte entwickeln und im Austausch mit anderen Beteiligten geeignete Strategien entwickeln. 

Deshalb ist es nur konsequent, dass sich Akteure aus allen Bereichen der Digitalisierung und “BIMisierung” – Anwender  und Entwickler, Auftragnehmer und Auftraggeber auch auf regionaler Ebene zusammenschließen, sich zum Austausch verabreden und Veranstaltungen mit regionalem Bezug organisieren.

Denn die Möglichkeit zur Vernetzug der unterschiedlichen Akteure darf nicht auf wenige zentrale Veranstaltungen im Jahr beschränkt bleiben, die bisher von Unternehmen, Ministerien und Verbänden (darunter auch buildingSMART mit seinen Anwendertagen und dem “buildingSMART-Forum”) organisiert werden. Ziel sollte eine breit angelegte, kontinuierliche Vernetzung der BIM-Anwender und -Interessenten sein. Die gelingt nur durch selbstorganisierte, von engagierten Personen und Unternehmen getragene lokale und regionale Initiativen.

Seit 2015 haben sich in Deutschland schon mehrere solche regionale Initiativen gegründet und “Cluster”, “Netzwerke” oder “Hubs” ins Leben gerufen. Seit Anfang 2016 ergreifen auch immer mehr Mitglieder von buildingSMART Deutschland die Initiative und gründen auf der Grundlage einer entsprechenden Geschäftsordnung offizielle buildingSMART-Regionalgruppen (Übersicht siehe unten).

Die buildingSMART-Regionalgruppen werden von der Geschäftsstelle professionell Unterstützt. Aber auch auf Ebene der jeweiligen Bundesländer engagieren sich Geschäftsstelle und Regionalgruppen in den dortigen “BIM-Cluster”, um die Digitalisierung gemeinsam mit vielen anderen Verbänden, Behörden und Hochschulen auf Landesebene voranzubringen.

buildingSMART-Regionalgruppen

buildingSMART-Regionalgruppen: Selbständig, kreativ, bunt, vielfältig

Selbstverständnis und Ziele:

  • Verbreitung von BIM: Sensibilisierung und Information von Entscheidern / Unterstützung von Anwendern bei der Einführung und Anwendung
  • Erfahrungs- und Wissensaustausch durch fachlichen Input und informellem Austausch
  • Beförderung von Kooperation und Zusammenarbeit unterschiedlicher Akteure auf regionaler Ebene
  • "BIM leben“: Regelmäßige Treffen und öffentliche Veranstaltungen  
  • Aufgreifen: Regionale Themen –  Positionierung: Regionale Debatten  
  • Vernetzung internationale buildingSMART-Community und in deren  deutschsprachige und internationale Arbeitsstrukturen

Was wir unseren buildingSMART-Regionalgruppen bieten:

  • Die Marke "buildingSMART" – die hat Gewicht!
    Unsere Rergionalgruppen erhalten eine offizielle Ernennungsurkunde und ein offizielles Logo
  • Die zwanzigjährige Erfahrung eines neutralen, nicht von unternehmerischen Interessen geleiteten Verbandes, der sich der Entwicklung und Verbreitung offener, herstellerneutraler Austauschformate verschrieben hat
  • Vernetzung mit der internationalen Open-BIM-Community
  • Kommunikationsplattform (Website, Veranstaltungskalender und Newsletter) und Virtuelle Projekträume
  • Eventmanagement, bspw. regionale BIM-Anwendertreffen: Ticketing, Veranstaltungsorganisation
  • Budgetverwaltung, Buchhaltung, Sponsoring etc.
  • Unterstützung bei Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
     

Was wir von unseren buildingSMART-Regionalgruppen erwarten:

  • Werte von buildingSMART leben und nach außen vertreten: Offen – Neutral – Non-Profit – International
  • Bekenntnis zu Satzungszielen und Compliance-Richtlinien
  • Vernetzung mit Akteuren in der Region
  • Bessere Sichtbarkeit – mehr Unterstützer für die internationale buildingSMART-Initiative
  • Regionale Ansprechpartner: "Nehmen Sie doch Kontakt mit unserer Regionalgruppe auf – da wird Ihnen geholfen!"
  • Aufgreifen: Regionale Themen –  Positionierung: Regionale Debatten
  • Verlässliche Jahresplanung
  • Unterstützung der Öffentlichkeitsarbeit von buildingSMART Deutschland
  • Niedrigschwellige, öffentliche Fachveranstaltungen
  • Regelmäßige Berichterstattung an Vorstand und Mitglieder

Interesse?

Sie sind buildingSMART-Mitglied und möchten eine weitere buildingSMART-Regionalgruppe gründen? Dann setzen Sie sich bitte mit der buildingSMART-Geschäftsstelle in Verbindung. Wir helfen Ihnen dabei.

Sonstige regionale Initiativen

BIM-Cluster Hessen e.V. (Pressemitteilung) + BIM-Cluster Baden-Württemberg e.V. BIM-Cluster NRW + BIM-Hub Hamburg e.V. BIM-Cluster Rheinland-Pfalz + BIM-Cluster Nord + BIM-Cluster Kiel + BIM-Cluster Berlin-Brandenburg + BIM-Cluster Sachsen-Anhalt + BIM-Cluster Schleswig-Holstein

(Anm.: buildingSMART e.V. lehnt jede Verantwortung für Inhalte auf diese externen gelinkten Seiten ab.)

buildingSMART-Termine

 
Sep
4
Mi
Hannover, Expowal
04.09.19-05.09.19
Sep
11
Mi
Technische Hochschule Mittelhessen, Gießen
11.09.19-12.09.19
Sep
11
Mi
Berlin
11.09.19-13.09.19
Sep
17
Di
Stuttgart, Messe
17.09.19-19.09.19
weitere Termine